Breitling Navitimer

By |

Navitimer von Breitling

Der Navitimer ist eine Fliegeruhr und gehört zu den Klassikern von Breitling. Präzision und Professionalität sind die Charakeristika dieser Uhr, deswegen sind Piloten und Uhrensammler von dieser Fliegeruhr seit Generationen begeistert. Der Navitimer von Breitling wurde 1952 als Nachfolger des Modells Chronomat eingeführt. Die zuverlässige Fliegeruhr von Breitling konnte sich schnell etablieren und gehört zu den begehrtesten Klassikern. Im Gegensatz zum Vorgängermodell Chronomat verfügt der Navitimer von Breitling über eine komplexe Lünette, eine beidseitig drehbare Berechnungsskala mit logarithmischer Funktion. Durch die komplexeren Funktionen des Navitimers gilt das Uhrenmodell als Weiterentwicklung des Modells Chronomat von Breitling. Die Berechnungsskala funktioniert wie ein Rechenschieber und dient zur Berechnung von Steig- sowie Sinkflug, zur Ermittlung des Treibstoffverbrauchs und zur Berechnung der Durchschnittsgeschwindigkeit. Die Bordelektronik der Flugzeuge war in den 50er Jahren noch nicht ausreichend entwickelt, weswegen die Fliegeruhr von Breitling besonders von Piloten gekauft und geschätzt wurde. Der Navitimer von Breitling wurde wegen seiner herausragenden Eigenschaften von der „AOPA – Aircraft Owners and Pilots Association“ im Jahre 1952 für Piloten explizit empfohlen.

Der Breitling Navitimer wurde stetig weiterentwickelt und so wurden weitere Modellversionen produziert. Die Verbesserungen führten zu unterschiedlichen Modellversionen der Fliegeruhr. Modellveränderungen wie Reduzierung der Außenmaße von 40 Millimeter Durchmesser und ca. 15 Millimeter Höhe auf wesentlich kleinere Maße wurden durchgeführt. Die Reduzierung der Außenmaße führte aber nicht zur Änderung der Funktionen, die ursprüngliche Ausstattung und die Qualität der Uhr wurden beibehalten. Lediglich die Stoppfunktion, dargestellt in Form kleiner Ziffernblätter, wurde etwas verschoben. Die Anzeige des Datums blieb allerdings auf der identischen Position, Position der „3“. Die Breitling Navitimer erhielt im Jahr 1969 einen Automatikaufzug. Im Laufe der Jahre kamen dann weitere Funktionen, wie eine Flyback-Funktion, ein ewiger Kalender und ein Rattrapante (Schleppanzeiger) hinzu.

Die Uhrenwerke wurden im Lauf der Jahrzehnte gewechselt, in den Jahren 1954 bis 1955 wurde das Valjoux 72 Uhrenwerk für den Breitling Navitimer genutzt. Nach 1955 wurde das Uhrenwerk Venus 178 für die Fliegeruhr eingesetzt und seit dem Jahre 2010 wird das eigens von Breitling entwickelte Manufakturuhrenwerk Breitling B01 eingebaut. Seit 2010 wird das Modell mit dem Breitling B01 Uhrenwerk als Navitimer 01 bezeichnet. Weitere Serien der Modellreihe des Breitling Navitimer sind Navitimer 01 46, World und GMT.

Die Modellreihe Navitimer 01 besticht durch ihr elegantes Äußeres sowie durch einzigartige Ziffernblätter mit Datums- und kleiner Sekundenanzeige. Die Ziffernblätter der Modellreihe sind in Schwarz gehalten und sollen an zeitgenössische Cockpits erinnern. Die Fliegeruhr Breitling Navitimer ist in vielen Variationen zu erwerben. Es werden beispielsweise Modelle mit Leder- oder 18-karätigem Goldarmband produziert sowie Modelle mit Zeitanzeigern aus unterschiedlichen Materialien, beispielsweise Stahl – Jedes einzelne Modell ist individuell und für sich betrachtet, ein Meisterstück. Liebhaber und Besitzer eines Breitling Navitimers sind von dem einzigartigen Design begeistert und fallen durch das Tragen dieser Uhr garantiert auf. Besitzer und Träger einer solchen Uhr zeigen einen Sinn für Stil und besitzen Klasse.